Das KOMPASS Tutoren- und Mentorenprogramm der Universität Würzburg hat zum Ziel, Studierende zu TutorInnen und MentorInnen zu qualifizieren, damit sie durch intensive Beratung und Betreuung jüngere Studierende in der Studieneingangsphase unterstützen und für sie die bestmöglichen Lernvoraussetzungen schaffen können.

Seit Programmstart 2012 im Rahmen des „Qualitätspakts Lehre“ sind in allen Fakultäten zahlreiche neue Tutorien entstanden, die Lehre in den einzelnen Tutorien wurde verbessert und um innovative Lehr-Lernmethoden erweitert sowie die Gruppengrößen in den Tutorien verkleinert. Zusätzlich wurden studentische Mentorate neu geschaffen, die StudienanfängerInnen dabei unterstützen, schnell in der Universität anzukommen und die fachlichen Anforderungen zu bewältigen.

Die Studierenden, die in der Lehre als KOMPASS-TutorInnen und -MentorInnen tätig sind, absolvieren ein umfassendes Schulungsprogramm, das sie auf ihre Tutorentätigkeit vorbereitet. Durch die fachübergreifende Aus- und Weiterbildung und die effiziente Betreuung der TutorInnen und MentorInnen durch die hochschuldidaktisch ausgebildeten Programm-KoordinatorInnen wird die Qualität und Nachhaltigkeit des Programms gewährleistet.

Knapp 1.600 KOMPASS-TutorInnen und -MentorInnen hatten mit ihren Betreuungs- und Beratungsangeboten mehr als 26.000 Mal Kontakt zu Studierenden seit Projektstart bis Ende Sommersemester 2015.

Die Hochschulrektorenkonferenz hat 2014 zwei KOMPASS-Teilprojekte als Good Practice-Beispiele zur Verbesserung der Lehre ausgezeichnet.

Aktuelle Meldungen

Am 10. November 2016 findet von 9 bis 11 Uhr ein Schreibworkshop für ausländische Studierende statt: Hier erfahren Sie alles, was Sie über Laborprotokolle und Praktikumsberichte wissen müssen.

Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg geht im Qualitätspakt Lehre erfolgreich in die zweite Runde: Bis 2020 stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über 13 Millionen Euro zur Verbesserung der Studien- und Lehrbedingungen...

Zum Start ins Wintersemester bietet die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät neu ein Einführungstutorium für permanente ausländische Studierende an. „EIS – Einführungstutorium für internationale Studierende“ startet am 14. Oktober mit einem...

An alle Erstsemester der Biologie, die eine Auffrischung im Fach Chemie benötigen: Es findet vom 26. September bis 5. Oktober ein Vorkurs "Grundlagen der Chemie" statt. Eine Auffrischung der Grundlagen ist jedem zu empfehlen.

Am Donnerstag, den 22. September, beginnt der Vorkurs Informatik für Studieneinsteiger im Rahmen des MINT-Vorkursprogramms für das Wintersemester 2016/17.

Für beruflich qualifizierte Studieneinsteiger, die Abiturstoff in Mathematik nachholen müssen sowie für interessierte Studierende mit Auffrischungsbedarf gibt es ab 10. Oktober zum Start ins Wintersemester wieder einen Mathematik-Vorkurs.